Ausgerechnet Turnschuhe! Sneaker als Geldanlage

19. Mai 2016 um 07:02
Auswahl an Sneakern

Sneaker sind nicht mehr nur Schuhe, die man beim Sport trägt. Sie haben einen neuen Stellenwert bekommen. Geht man auf die Straße, sind sie überall zu entdecken, in allen vorstellbaren Varianten: Einfarbig, gepunktet, gestreift, kariert, mit Animal-Print. Der Auswahl an Farbkombinationen sind keine Grenzen gesetzt. Nike und Adidas bieten dem Kunden zudem die Möglichkeit, eigene Kreationen am Computer zu erstellen und sich liefern zu lassen.

„Noch ein Paar? Hast du denn nicht schon genug?

XING-Frühstück – Netzwerken an der Kaffeetafel

22. April 2016 um 08:52
Die Drei von der Salatbar

Beim XING-Frühstück treffen sich Menschen verschiedenster Berufsfelder, um sich auszutauschen und persönliche Projekte vorzustellen – zum Netzwerken also. Sie sind Fotografen, Köche, Produktdesigner, Dolmetscher, EDV-Spezialisten, PR-Berater und Ingenieure.

Amuse Gueules

Mal bringt jemand (Meisterkoch Michael Tack) Amuse Gueules für alle mit …

Die Besucher des Frühstücks kommen aus der XING-Gruppe „Aachen und Euregio Maas Rhein“, einer der aktivsten Gruppen beim Jobportal XING. Das Business-Frühstück ist meist Dienstags und beginnt um 8 Uhr. Es findet in unterschiedlichen Cafés in und rund um Aachen statt. Die Teilnehmer nutzen bei der Vorstellungsrunde, die nach etwa einer Stunde losgeht, die Gelegenheit, sich und ihr Unternehmen oder ein aktuelles Projekt vorzustellen.

Marken. Menschen. Märkte. #SMDAC15 – Social Media Day Aachen 2015

8. Dezember 2015 um 08:52
Pinke Blumen

Marken. Menschen. Märkte. Wie hängen diese drei Schlüsselwörter des SMDAC15 zusammen? Warum ausgerechnet diese Reihenfolge? Und was sollen die pinken Blumen?

VIRTUAL REALITY!! #Digitalküche #SocialMediaAachen #4.Geburtstag

27. Juli 2015 um 08:16
Mintgruener Kuehlschrank

Am Freitag, den 19. Juni, war es so weit: Der Herd der Digitalküche von Social Media Aachen wurde wieder heiß. Nach dem erfolgreichen Start des Eventkonzeptes im Februar hieß es nun: „hashtag number 2“.

Die Küche als Mittelpunkt der Party

Wer kennt das nicht? Freunde haben Sie zur Einweihungsparty in die neue Wohnung geladen. Überall gibt es Gelegenheit, sich gemütlich hinzusetzen – einige Gäste haben sich mit kulinarischer Verpflegung vom Buffet auf der Couchlandschaft eingerichtet und plaudern in ruhiger Atmosphäre miteinander. Doch von irgendwoher hören sie tumultartiges Stimmenwirrwarr. Sie folgen der Geräusche-Quelle und

Die totale Überwachung? – So gründlich werden wir heute schon ausspioniert

22. Juni 2015 um 08:15
Cover von George Orwell "1984"

Smartphone, Fitness Tracker, Navigations-System, TV-Überwachung: Unsere Alltagsgeräte haben uns voll unter Kontrolle. Sie speichern unsere Daten und melden sie, ohne dass wir es bemerken. Lesen Sie hier, welche Spionage-Geräte und -Kanäle es heute schon gibt und wie Sie sich dagegen schützen können.

Haben Sie sich eigentlich schon mal gefragt, wer Ihnen alles tagtäglich über die Schulter schaut?

Krisenkommunikation: Die Phasen

12. Mai 2015 um 08:15
Matchbox-Auto mit Lackschäden und ohne Reifen

Welche Kommunikationsstrategien kann das Unternehmen in einer Krise anwenden?

Im Blogbeitrag „Krisenkommunikation – oder die Kommunikation in der Krise“ habe ich beschrieben, welchen Zweck die Krisen-PR erfüllen soll und wer die Adressaten sind. Jetzt möchte ich auf die Kommunikationsstrategien und die verschiedenen Phasen eingehen, die eine Krise durchläuft.

Social Media – ein Leitfaden

20. April 2015 um 08:26
Spielbrett Mensch ärgere Dich nicht mit Figuren

oder: „love it or leave it“

Interessanterweise scheinen Social Media die Menschen in steigendem Maße mehr zu verunsichern, als dass die Kanäle zu einer Selbstverständlichkeit in der Kommunikation miteinander werden. Wie sonst könnte es sein, dass selbst in einem Weiterbildungskurs zum Referenten „Marketing und Öffentlichkeitsarbeit“ das Gros der Teilnehmer erst einmal gar nichts von diesen Kanälen wissen, geschweige denn, sich dort anmelden wollte? Und dies, obwohl Öffentlichkeitsarbeit zum zukünftigen Wunschjob gehört.

Aber woher kommt das?

Social Media – der neue Weg, sich zu bewerben?

13. April 2015 um 08:07
Frau trägt großen Müllsack, der ihr Gesicht verdeckt

Mit neuen und ungewöhnlichen Methoden der Bewerbung können Sie auf sich aufmerksam machen und Ihre Kompetenz demonstrieren. Wir stellen Ihnen einige Möglichkeiten und kreative Ideen vor.

So wie Unternehmen ihr Portfolio im Netz bewerben, können die Social-Media-Kanäle auch genutzt werden, um ein Bewerber-Portfolio zu präsentieren. Hierzu ist es auf allen relevanten Social-Media-Portalen wichtig, ein aussagekräftiges Profil zu erstellen, das sich von der Masse abhebt.

Zwei Wochen faltmann PR: Ein Plädoyer für Schüler-Praktika

7. April 2015 um 14:00
Mädchen vor einem Riesensofa

Schülerpraktikant Jonas berichtet über zwei Wochen Erfahrungen in der Agentur faltmann PR, in denen er sich mit Workshop-Vorbereitung, der Business-Plattform XING und der unvermeidbaren Datenbank Salesforce sowie zahlreichen Internet-Recherchen beschäftigte. Vor allem aber ist sein Bericht ein Plädoyer für Praktika in Unternehmen.

Non-Profit Camp in Aachen – Die etwas andere Konferenz

16. März 2015 um 09:09
Die Tafel

Am 31. Januar fand in Aachen das Non-Profit Camp statt, ein sogenanntes „BarCamp“. Die Konferenz brachte Ehrenamtler, Bildungsreferenten, Pressesprecher und alle, die sich gemeinnützig engagieren, zusammen. Moderne Kommunikationstechnologien und Soziale Netzwerke haben unseren Alltag und unsere Kommunikationsweise verändert. Wie begegnen Vereine und Organisationen den Sozialen Netzwerken, sei es in der Fundraising-Arbeit, im Online Marketing oder im Umgang mit Ehrenamtlern?