Lesenswert!

„Mit Ferienimmobilien Vermögen aufbauen und Steuern sparen“ von Stefanie Schreiber

Wer sich mit dem Gedanken trägt, ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung zu vermarkten, ist mit diesem Ratgeber bestens bedient. Die erfahrene Finanzberaterin und seit vielen Jahren mit der Vermietung an Feriengäste vertraute und erfolgreiche Autorin Stefanie Schreiber erklärt in leicht verständlicher Sprache, wie man Schritt für Schritt vorgeht. „In elf Schritten zur erfolgreichen Vermietung“ ist der Untertitel dieses lesenswerten Ratgebers, der Neulingen auf die Sprünge hilft und bereits praxiserprobten Vermietern zeigt, wie sie ihre Vorgehensweise professionalisieren.

Stefanie Schreiber beschreibt im Ratgeber ihre eigenen Erfahrungen und sie geht dabei – ganz Betriebswirtin – systematisch vor. Im ersten Schritt wird die Lage der Immobilie unter die Lupe genommen. Dabei spielen nicht nur die Region und die Entfernung zum eigenen Lebensmittelpunkt eine Rolle, sondern auch das persönliche Budget und die Alternative, ob man sich für ein Haus oder eine Wohnung entscheidet. Bei allen Fragen werden die Vor- und Nachteile beschrieben und gegeneinander abgewogen. Dabei geht Schreiber auf das Alter und den Zustand von Gebäuden ebenso ein wie auf Genehmigungen, Energieausweise usw.

Bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung ist sie ganz in ihrem Element: Ein Business-Plan muss her. Dem Finanzierungsbedarf, der auch Nebenkosten, Makler, Steuern und Renovierungskosten berücksichtigt, stellt sie die Einnahmeseite gegenüber. Wie gestalte ich die Preise und wie kalkuliere ich die Belegung? Ein eigenes Kapitel widmet sich diversen Finanzierungsmodellen und ihren Konsequenzen und stellt Kaufkraft, Belegung, Kapital und Finanzkraft zur Disposition.

Schließlich geht es an die Einrichtung und Ausstattung, wobei endlich auch der Spaßfaktor zur Geltung kommt. Sehr ausführlich beschreibt die Autorin dann die Vermarktung: von den Buchungsunterlagen über das Anschreiben, den Mietvertrag, die Wegbeschreibung und die Serviceseite wird alles bis ins Detail beleuchtet. Hausprospekte und Visitenkarten, aber auch die Positionierung im Markt und in klassischen sowie Online-Medien werden analysiert.

Schließlich kommen jede Menge Tipps und Erfahrungen zur Verwaltung und deren Aufgaben sowie zur Betreuung vor Ort. Eine wichtige Rolle spielen natürlich die Gäste, vor allem Wiederkehrer und wie man sie zu zufreiedenen Stammgästen macht, aber auch, wie man auf Kritik regaiert und wie man damit umgehen sollte. Ein nicht so schönes, aber unvermeidliches Kapitel behandelt rechtliche Fragen, falls es einmal zu einem Streit kommt.

Zum Schluss werden Erhaltung und Wertsteigerung, notwendige Versicherungen und die Steuern behandelt. Letztere werden bis hin zum Ausfüllen der Anlage V für die Steuererklärung so detailliert erklärt, dass zukünftige Vermieter sich nur das Buch neben ihre Steuererklärung zu legen brauchen – dann kann nichts mehr schief gehen.

Mein Fazit: Dieser Ratgeber ist nicht nur sehr nützlich, um eine begründete und haltbare Entscheidung für oder gegen die Vermietung eines Ferienhauses oder einer Ferienwohnung fällen zu können, sondern hilft auch „alten Hasen“, ihre Unterlagen und das gesamte Handling zu professionalisieren. Außerdem kann ich dieses Sachbuch allen als Anschauungsmaterial empfehlen, die selber einen Ratgeber schreiben möchten: Genau so sollte ein Ratgeber aussehen, Schritt für Schritt und mit anschaulichen Beispielen und praktischen Erfahrungen gespickt. Einziges Manko des Buches in meinen Augen: Es fehlen hinten ein paar leere Seiten, in denen ich meine eigenen Notizen unterbringen kann. Aber das wird sicher in der nächsten Auflage nachgeholt 😉

Der Ratgeber von Stefanie Schreiber „Mit Ferienimmobilien Vermögen aufbauen und Steuern sparen“ ist in der zweiten überarbeiteten und aktualisierten Auflage im Juni 2015 erschienen.

 


 

„Online-Marketing für Selbständige“ von David Asen

Buchcover Online-Marketing für Selbständige
„Wie Sie im Internet neue Kunden erreichen und Ihren Umsatz steigern“ lautet der Untertitel dieses großartigen Buches von David Asen. Warum ich das Buch „großartig“ nenne? Weil ich es in einem Zug gelesen und mich keine Minute gelangweilt habe. Weil es für mich auf einer Stufe mit „Website Boosting 2.0: Suchmaschinen-Optimierung, Usability, Online-Marketing“ von Mario Fischer steht, einem anderen Sachbuch, das von der ersten Seite an faszinierend zu lesen ist und so unglaublich viele praktische Tipps enthält, dass wir immer wieder hineinschauen: Ob es nun um Usability (Nutzerfreundlichkeit) geht oder um Suchmaschinen-Optimierung, um die Google-Webmaster-Tools oder bestimmte Web-Adressen – das Buch ist für uns zum unverzichtbaren Nachschlagewerk geworden.

Buchcover Website Boosting

Hier noch einmal der Link: „Website Boosting 2.0: Suchmaschinen-Optimierung, Usability, Online-Marketing“.

Zurück zu „Online-Marketing für Selbständige“: Überzeugt hat mich das Buch, weil der Autor seine eigenen Erfahrungen beschreibt und sozusagen selbst der lebende Beweis dafür ist, dass sein Konzept funktioniert. Besonders wichtig ist ihm, die Leser zu motivieren, sich mit den Gegebenheiten des Internet auseinanderzusetzen und ihre Geschäftsidee daran anzupassen – denn nur dann hat sie eine Zukunft und nur dann wird der Unternehmer Erfolg haben.

Um dies zu untermauern, beschreibt er genau, wie der Markt Internet funktioniert. Ganz wichtig: die Keyword-Liste, also die wichtigen Schlüsselwörter oder anders gesagt: das Wesentliche auf den Punkt gebracht. (Wem sagt er das, meine Rede seit anno dazumal – aber er bestätigt mich, darum: Danke David Asen!) Ebenso hätte er folgende Punkte aus meinen Workshops, Beratungsgesprächen oder Konzepten nehmen können: „Warum hochwertiger Inhalt langfristig die einzige Möglichkeit ist, Besucher zu generieren“ und „Finden Sie eine Nische und Sie werden gefunden“.

Lassen Sie uns systematisch vorgehen und Sie sehen, wie praktisch die Tipps sind, die David Asen dem Leser an die Hand gibt: Er beschreibt genau, wie Sie ein Konzept und eine Website entwickeln, wie Sie über Ihre Einkommensquellen die Übersicht behalten und warum Design und Text so wichtig sind. Ja, Sie kommen nicht darum herum: Sie müssen schreiben lernen. Lernen Sie, selbst zu texten, denn dies ist wesentlich für die hochwertigen Inhalte, die Voraussetzung für Ihren Erfolg im Internet.

Ein eigenes Kapitel widmet sich der Suchmaschinenoptimierung und dem Linkaufbau . Hier erfahren Sie, warum es „gute“ und „schlechte“ Suchmaschinenoptimierung gibt (dazu schrub ich bereits den Beitrag „Suchmaschinen-Optimierung: ein schmutziges Geschäft?“) und wie Sie auf legale Weise zu einem guten Pagerank kommen – und auch, warum Sie manche Anfragen unbedingt ablehnen sollten. Natürlich dürfen auch die Sozialen Medien nicht fehlen und die damit verbundene Kundenbindung. Zum Schluss hilft Asen auch uns Nicht-Technikern mit einigen technischen Grundkenntnissen auf die Sprünge, damit wir uns vor Providern, Webmastern, Hostern und Shops nicht zu fürchten brauchen. Selbstverständlich werden auch Grundkenntnisse in eMail-Newslettern und Analyse-Tools vermittelt.

Summa summarum ein sehr lesenswertes Sachbuch für Anfänger, die sich erst einmal ins Internet-Business einfühlen möchten, aber auch für Professionals, die ihre Methoden optimieren und ihr Wissen vertiefen möchten. Natürlich gibt es am Ende auch ein Glossar.

Der beste Satz im Buch: „Interessanterweise ist die Optimierung auf die Bedürfnisse der Besucher die beste Form der Suchmaschinenoptimierung“. Das kann ich voll und ganz unterstreichen!

Hier geht’s zum Buch: David Asen: „Online-Marketing für Selbständige“