Guter Online-Kalender gesucht? Meine Empfehlung

15. September 2016 um 17:46

Wenn Sie einen Online-Kalender brauchen, auf dem Termine und freie Zeiten übersichtlich dargestellt sind und vielleicht sogar eine Online-Buchung durchgeführt werden kann, haben Sie die Qual der Wahl. Alleine unter den WordPress-Plugins finden sich 11 Treffer zum Stichwort „Kalender“ und 681, wenn Sie nach „calendar“ suchen, unter „booking“ sind es sogar noch mehr. Über 700 Plugins zum Thema Booking

Da ich nicht alle prüfen konnte und mir die Kategorie „Kompatibel mit deiner WordPress-Version“ auch nicht weiterhalf, suchte ich nach Kalendern, die in deutscher Sprache eingestellt werden können, um mir den Übersetzungsaufwand zu sparen. Das wiederum scheint ein Kriterium zu sein, das nicht eindeutig ist, denn die meisten Plugins, die ich fand, müssen auf Englisch konfiguriert werden, bevor die Sprache Deutsch eingerichtet werden kann.

Ebensowenig hilfreich ist die Kategorie „kostenlos„: Bei den meisten gibt es eine kostenlose Basisversion. Die kann aber so wenig, dass sie vollkommen uninteressant ist, sie eignet sich nur zum Testen, ob man überhaupt mit dem Programm klarkommt. Hier greift das alte Sprichwort „Was nichts kostet, ist auch nichts.“

Und, mal ehrlich: Warum soll ein Programmierer, der eine gute, benutzerfreundliche, moderne Software gebaut hat, nicht auch daran verdienen? Sofern die Kosten im Rahmen bleiben, finde ich das völlig in Ordnung.

Einige Kalender, die ich ausprobiert habe, stelle ich Ihnen hier vor:

Pinpoint Booking System

StartseiteDas Pinpoint Booking System wurde an anderer Stelle hochgelobt als das einzig vernünftige Buchungssystem für eine Website. Der Autor behauptete sogar, für welches Theme man sich entscheide, sei vollkommen uninteressant, Hauptsache man nehme das Pinpoint Booking System.

Die Selbst-Beschreibung des Systems klingt auch super:

Pinpoint Booking System is the easiest way to rent accomodations, schedule services, book events or receive online reservations and appointments of any kind with your WordPress site.

Your customers will be impressed by how easy-to-use, fast and clear, it is to check availability and book online directly with an amazing and unique AJAX calendar, which has a nice and clean interface. The one page booking process will optimize the time in which your clients will make a reservation, so that you don’t lose any.

Genau das, was ich mir für meine Nutzer wünsche: einfach, schnell und übersichtlich. Online-Reservierung im netten, sauberen Design. So soll es sein. Aber es kommt noch besser:

The administration area is intuitive, powerful, flexible and very easy to manage availability and reservations, making Pinpoint Booking System equally good for big or small businesses and individuals. The functionalities of Pinpoint Booking System can be enhanced using add-ons.

Intuitiv kann ich das System einrichten und sehr leicht verwalten. Super, dann darf es auch was kosten.

Der Test verlief leider nicht nur enttäuschend, sondern echt nervend. Viel zu viele Einstellungsmöglichkeiten, meist alles in fast unsichtbarem hellgrau und kleiner Schrift, so dass mir schnell die Augen wehtaten. Unübersichtlich, kompliziert, aufwändig. Also das Gegenteil von dem, was ich erwartet hatte.

Und, natürlich: nichts auf Deutsch, alles in Englisch. Kann man sich dran gewöhnen, aber manchmal nervt es schon, wenn man etwas genau wissen muss und ständig im Wörterbuch nachschlagen muss.

Was soll ich sagen: nach drei Stunden war ich den Tränen nahe und habe aufgegeben. Denn die Frage kam hoch: Warum soll ich mir das antun?

Fazit: Vielleicht kann das Tool echt viel. Dann kann es vermutlich viel zu viel für meine Anforderungen.

WP Simple Booking Calendar

Der WP Simple Booking Calendar dagegen ist ein Gedicht. Wirklich formschön, leicht einzurichten, gut zu handeln und sieht auch im Frontend richtig gut aus. Besonders schön finde ich, dass ich die Legende in Deutsch, Englisch und Niederländisch anbieten kann.

Leider, leider kann er nur die Belegung anzeigen, taugt aber nicht als Online-Buchungssystem.

Trotzdem, weil er mir so gut gefiel, habe ich einfach ein schön gemachtes Contact Formular 7 darunter platziert und fand, ich hätte jetzt eine schöne Lösung. Allerdings keine zum Online-Buchen, sondern einen Kalender zum Anschauen und dann ein Formular zum Anfragen. Zwei Schritte also. Hm. Das ist suboptimal. Dafür ist der Kalender kostenfrei.

Eine Nacht drüber geschlafen und nicht mehr glücklich mit dieser Lösung. Für den Anwender muss es ganz einfach sein, zu buchen, er darf nicht auf ein „Ich antworte alsbald und nenne Ihnen einen Preis“ vertröstet werden.

Da fiel mir ein, dass eine pfiffige Praktikantin – damals, als ich noch pfiffige Praktikantinnen hatte – einige Buchungssysteme getestet hatte und zu einer Empfehlung gekommen war. Flugs die Empfehlung rausgesucht und nachgesehen.

webplanner

Gut, das Plugin webplanner kostet in der einfachen Version etwa 3 € im Monat. Dafür kann ich meine Belegungen im Ical-Format zu anderen Ferienhausportalen exportieren, beispielsweise zu FeWo-direkt. Das bedeutet, ich brauche den Kalender nur an einer Stelle zu aktualisieren. Wunderbar.

Nachdem ich herausgefunden hatte, dass ich überhaupt erst etwas damit anfangen konnte, als ich „neues Projekt erstellen“ angeklickt hatte – das wäre ein Verbesserungsvorschlag, dies als 1. Schritt deutlich zu machen, für User wie mich 😉 – stellte sich heraus, dass mit wenigen Befehlen alles eingerichtet werden kann, wie ich es brauche: Unterschiedliche Preise für Saison und Standard, Zusatzkosten für Mehrbelegung und Hunde usw. Und es sieht auch noch gut aus.

3-Monatsansicht des webplanner

Fertig eingerichtet kann man einen Code generieren und den ganz einfach in die Website einbauen. Heraus kommt ein Kalender, in den der Nutzer einfach hineinklickt: Wunschtermin anklicken, Zeit und Personenzahl angeben, Zusatzwünsche wie „mehr als 8 Personen“ und „Haustier“ angeben und zack! errechnet das System den Preis. Und zwar korrekt 😉

Die Form der Darstellung ist ebenfalls wählbar: Möchte ich ein ganzes Jahr in drei oder vier Spalten darstellen? Oder bevorzuge ich eine Dreimonats-Ansicht, beginnend mit dem laufenden Monat?

Noch besser: Ich kann verschiedene Codes generieren und meinen Kalender auf der Seite „Buchen“ als responsiven Jahreskalender darstellen und in der rechten Menüspalte als Einmonatskalender.

Meine Empfehlung

Sicher, ich habe hier Äpfel mit Birnen verglichen, aber vielleicht hilft das dem ein oder anderen Leser, sich selbst über seine Anforderungen klar zu werden. Bei mir stehen Einfachheit, Klarheit, Übersichtlichkeit und Nutzerfreundlichkeit im Vordergrund. Und die Nutzerfreundlichkeit möchte ich auch für mich als admin beanspruchen. Die Schnittmenge der angenehmen und anwenderfreundlichen Bedienbarkeit und der Merkmale, was das System alles kann, ist bei „webplanner“ ohne Zweifel die höchste, dafür gibt es 5 Sterne.

Die Einrichtung ist ebenfalls leicht verständlich (nachdem man gemerkt hat, dass man als erstes „neues Projekt einrichten“ anklicken muss – und wer einmal mit FeWo-direkt gearbeitet hat, wird dankbar sein für das unkomplizierte Design und die intuitive Einrichtung. Ebenfalls 5 Sterne von mir.

Inwiefern das Nutzerverhalten durch eine gute, einfache Online-Buchungsmöglichkeit erleichtert wird, muss sich jetzt zeigen. Übrigens, hier sehen Sie den Kalender in Aktion und können es gerne selbst einmal ausprobieren:
www.ferienhaus-faltmann.de

Ich bitte Sie nur darum, die unverbindliche Anfrage nur abzusenden, wenn sie auch wirklich ernst gemeint ist 😉

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste