Die Pressebox: eine Abrechnung

18. Januar 2017 um 08:10

Was ich nach über 10 Jahren Zusammenarbeit vom Service, der Preispolitik und der Beratungsleistung der Pressebox halte

Ich weiß und habe es neulich erst wieder in Carinas Beitrag „Wen lässt Du in Deinen Kopf?“ gelesen – danke für den tollen Newsletter „Um 180 Grad“ – dass ich mich nicht lange mit Leuten beschäftigen soll, die mich ärgern, kränken oder einfach nur blöd sind. Dazu gehören die Praktikantin, die einen gut zahlenden Kunden mit ihrer Dämlichkeit vergrault, der Unternehmer, der ein aufwändiges Angebot haben möchte, dann nicht reagiert und schließlich auf mein Nachfragen patzig wird, der Rechtsanwalt, der auf Mails nicht antwortet und sich am Telefon verleugnen lässt, sowie der Kunde, der wochenlang jeden zweiten Tag auf meinem Schoß sitzt, sich dann aber einen Studenten als Webdesigner an Land zieht und seine letzte Rechnung nicht bezahlen will.