Iban Wallet ist eine Online-Plattform für Investitionen, die Anlegern eine einfache und transparente Möglichkeit bietet, eine Rendite auf ihre Ersparnisse zu erzielen. Der Beitrag beleuchtet den Unterschied zwischen P2P-Plattformen und Iban Wallet und zeigt Risiken und Gewinnmöglichkeiten auf.

Bei unseren Hausbanken bekommen wir in der Regel gar keine Zinsen mehr für unser Geld, während gleichzeitig die Inflation unsere Ersparnisse stetig mit 2 % auffrisst. Da schauen wir uns doch lieber mal nach alternativen Geldanlagen um.

Dies ist ein Blogbeitrag im Rahmen einer Trusted Blogs Kampagne. Ich werde dafür bezahlt, über dieses Produkt zu schreiben. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

P2P oder Crowdlending

Wer viel Geld anzulegen hat, investiert vielleicht in Immobilien oder sucht sich ein interessantes Crowdinvestment-Projekt, mit dem Unternehmen oder Immobilien finanziert werden. Wenn es jedoch um kleinere Summen geht, die nur kurz- bis mittelfristig angelegt werden sollen, wird der P2P-Markt interessant: Peer-to-Peer bedeutet nichts anderes als Kredite von Privatpersonen für Privatpersonen ohne zwischengeschaltete Bank. Der Kreditgeber möchte Geld anlegen, der Kreditnehmer braucht welches (und kriegt eventuell bei seiner Bank nichts, zum Beispiel, weil es sich um eine Unternehmensgründung handelt und wir uns in Deutschland befinden, dem Land, in dem Banken Gründern keine Kredite geben – unglaublich, aber wahr).

Mittler zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber ist eine P2P-Plattform oder auch Crowdlending-Plattform. Der Kreditgeber bezahlt nichts für den Dienst, denn die Plattformen finanzieren sich aus der Differenz des Zinssatzes: Der Kreditnehmer bezahlt mehr Zinsen, als der Kreditgeber herausbekommt. Die P2P-Plattformen sind die Vermittler, die auch die Zuverlässigkeit und Bonität des Schuldners überprüfen und bei einem Zahlungsrückstand die noch offene Schuld eintreiben.

Laptop mit grafischen Kursdarstellungen

Das funktioniert ziemlich gut, denn die Plattformen haben ein Interesse daran, dem Kreditgeber Sicherheit zu garantieren. Schließlich fänden sie keine Geldgeber mehr, wenn die Ausfälle zu hoch würden, und könnten den Laden dicht machen. Daher prüfen sie die Schuldner genau und übernehmen oft sogar das Risiko eines Ausfalls, indem sie selbst den Kredit zurückzahlen.

Dennoch gilt auch hier: Je höher das Risiko, desto höher die Rendite. Kredite mit Rückkaufgarantie haben eine geringere Rendite als Kredite ohne diese Garantie. Sie können also ein größeres Risiko eingehen und damit mehr Gewinne abgreifen – aber wenn der Kredit ausfällt, ist Ihr Geld weg.

Die annualisierte Nettorendite, also die Rendite pro Jahr, liegt je nach Anlagerisiko, Höhe der Mindesteinlage und Laufzeit bei 6 bis 20 %. Wenn der Kreditgeber sein Geld plötzlich wieder flüssig machen will, kann er sein Investment auf dem „Sekundärmarkt“ an einen anderen Benutzer abtreten.

Anfänger*innen starten am besten mit der Auto-Invest-Funktion, die standardmäßig auf niedriges Risiko eiingestellt ist. Wer schon Erfahrung hat und es sich zutraut, nutzt die erweiterten Einstellungen und investiert direkt in Kredite oder löst Investments anderer Benutzer*innen ab.

Iban Wallet: Marketplace für Investitionen

Iban Wallet ist keine P2P-Plattform, sondern ein sogenannter „Marketplace für Investitionen“. Während Sie bei P2P-Plattformen in einzelne Kredite investieren, investieren Sie bei Iban Wallet in sogenannte Anlagekonten. Sie wählen nur zwischen der Laufzeit und der Höhe Ihrer Investition und brauchen sich um nichts mehr zu kümmern. Hier geht’s zur Website von Iban Wallet.

Iban Wallet Produktbild
Foto: ibanwallet.com

Iban Wallet selbst gibt keine Kredite heraus, sondern stellt den beteiligten Parteien – Kreditgeber und Kreditnehmer – als Vermittler alle notwendigen Werkzeuge und Sicherheiten zur Verfügung. Kreditnehmer können ganz einfach ein Darlehen beantragen, indem sie ihre Kreditinformationen und Sicherheiten vorweisen. Die Kreditgeber, die mit Iban Wallet zusammenarbeiten, wählen die geeignetsten Antragsteller aus und bieten diese Darlehen Iban Wallet an.

Während Sie auf anderen P2P-Plattformen in ein bestimmtes Darlehen investieren, übernimmt Iban Wallet das für Sie und kombiniert mehrere Darlehen miteinander. So erhalten Sie Zugang zu einem einfacheren und sichereren Modell, nämlich einem Anlagekonto. Die Zinsen sind nicht so exorbitant hoch, dafür ist das Risiko geringer und Ihre Investiton kann kinderleicht gekündigt werden.

Eine Kündigung ist allerdings relativ teuer: Für eine vorzeitige Kündigung fallen 2,5 % der Gesamtsumme als Gebühren an. Diese dürfen aber Ihre ursprüngliche Investition nicht angreifen. Das bedeutet, im schlimmsten Fall bekommen Sie keinen Cent mehr zurück als Sie eingezahlt haben – aber auch nicht weniger. Bei Iban Wallet können Sie jederzeit unverzüglich an Ihr Geld und müssen nicht noch einige Tage warten, um Ihren Schuldschein auf dem Second Markt zu verkaufen – verlieren dafür aber wahrscheinlich einen Großteil Ihrer Zinsen.

4 Anlagemöglichkeiten

IbanWallet Anlagen

Zurzeit gibt es 4 Anlagemöglichkeiten: Iban Konto, Iban One, Iban Markt und Iban Dynamisch. Bei Iban Konto kann man schon mit 1 Euro anfangen und hat keine Mindestlaufzeit bei einem effektiven Jahreszins von 2,5 %. Iban One erfordert ein Mindestinvestment von 1000 Euro bei einer Mindestlaufzeit von 1 Jahr, bringt aber schon 3 % Zinsen. Iban Markt (1000 € für mindestens 3 Jahre) bringt 4 % und Iban Dynamisch sogar 6 % Zinsen bei einer Einlage von mindestens 50.000 Euro für 5 Jahre.

Die Zinsen werden täglich auf das jeweilige Konto ausgezahlt und akkumulieren sich so über den Zinseszinseffekt.

Hohe Sicherheit Ihrer Investition

Alle Kredite, die Iban Wallet bündelt und in die Ihr Geld investiert wird, sind mit einer Buyback-Garantie versehen: Wenn ein Kreditnehmer nicht zahlt, kauft der Kreditgeber den Kredit zurück. Außerdem legt Iban Wallet in einem Safeguard Trust Reserven an für den Fall, dass einmal ein Kreditgeber komplett ausfällt.

Vorteile (und Nachteile) von Iban Wallet gegenüber P2P-Portalen

  • Geringes Risiko (niedriger Zinssatz)
  • Kurze Laufzeit möglich
  • Kleine Investition möglich
  • Vorzeitig kündbar (Zinsverlust)
  • Hohe Sicherheit

Fazit: Iban Wallet oder P2P-Plattformen?

Wenn Sie eine höhere Summe Geldes anlegen möchten und bereit sind, ein gewisses Risiko einzugehen, können Sie bei P2P-Plattformen erheblich mehr Gewinn einheimsen als bei Iban Wallet. Sofern Sie aber eine sichere Anlagemöglichkeit mit einem soliden Zinssatz für eine Investition suchen, die möglicherweise kurzfristig kündbar ist und damit wieder flüssig gemacht werden kann, ist Iban Wallet die richtige Wahl.

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Weiterführende Links

1648b28588564476af4b0c7db670a1bc

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Beiträge abonnieren

Mit Absenden des Formulars abonnieren Sie den Newsletter und akzeptieren die Datenschutzbestimmungen der Website.