Auf dem Weg zum besseren Google-Rank

22. Januar 2014 um 08:12

Oder auch:  Was hat PR mit Schokolade zu tun?

Wenn es eines gibt, was mich von den Verantwortlichen etlicher Casting-Shows unterscheidet, dann ist es meine Überzeugung, dass eine schöne Verpackung zweitrangig ist. Es zählt, was drinsteckt.

Schön und gut, dass ein namentlich nicht genannter Schokoladenhersteller jede Menge Herzblut in Design und Marketing seiner neuen Reihe gesteckt hat. Für mich steht leider fest: Die Werbung gaukelt ein besseres Genusserlebnis vor, als die Schokolade wirklich zu bieten hat. Die revolutionär anmutende Süßware mit der charmanten Begrüßung auf den Lippen entpuppte sich für mich ziemlich schnell als eine große Enttäuschung.

Worauf ich eigentlich hinaus will: Auch das coole Design und die kessen Werbesprüche konnten nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Inhalt nicht stimmt. Und genau der entscheidet.

Der Content zählt

Das ist einer der Grundsätze, nach denen wir arbeiten. (Neben dem, dass mit Schokolade alles besser ist.) Wenn es darum geht, die Website eines Kunden im Suchmaschinen-Ranking höher zu platzieren, vertrauen wir darauf, dass informative und gut recherchierte Inhalte mehr zählen als strategisch geschickt platzierte Verlinkungen. Wir setzen auf mündige Leser und selbstbestimmte Internetnutzer. Für sie schreiben wir gut lesbare Texte. Regeln zum besonders suchmaschinen-freundlichen Schreiben ignorieren wir, wenn sie den Lesefluss echter Menschen behindern.

Hier stimmt der Inhalt ;-)

Hier stimmt der Inhalt 😉

OnPage-Optimierung

Unser Standpunkt hat sogar einen Namen: Bei der sogenannten OnPage-Optimierung werden die Inhalte einer Homepage genau untersucht. Anhand sinnvoller Schlüsselwörter und gut strukturierter Navigation soll dem Leser der Besuch einer Seite möglichst schmackhaft gemacht werden. Dabei gilt es, diese Keywords lesefreundlich und sinnvoll einzusetzen, um so die Kernaussagen deutlich hervorzuheben. Mithilfe von Tags wird die Usability gesteigert, denn nur ein zufriedener Homepage-Besucher ist ein glücklicher Homepage-Besucher. Und nur der kommt wieder.

Gekaufte Backlinks? Ein No-Go!

Auf die Idee, Verlinkungen für teuer Geld zu kaufen, würden wir nie kommen. Auch von anderweitigem Betrug an Suchmaschinen sehen wir ab. Wir glauben an die Magie von echten Lesern, den Zauber von Aufrichtigkeit und eine gute Suchmaschinenpositionierung als Belohnung. Dass wir auf „Doorway Pages“, auch Brückenseiten genannt, verzichten, ist nun wohl selbstredend. Das sind Internetseiten, die nur ein Ziel verfolgen: Texte mit einer möglichst hohen Schlüsselwörter-Dichte bereitzustellen, um im Suchmaschinenranking ganz oben zu landen. Dubios, dubios!

Was – neben dem Schreiben guter Texte – ebenfalls zu unserem Handwerk zählt, ist ein gezielter und gut durchdachter Einsatz von Werkzeugen des ehrlichen Suchmaschinenmarketings. Was nützt die beste, informativste und benutzerfreundlichste Homepage der Welt, wenn kein Schwein sie findet? Dabei legen wir den Fokus darauf, zu signalisieren, worum es auf unserer Seite geht. Google schafft es mit ein wenig Hilfe nämlich ganz gut, dem Suchenden eine passende Auswahl von Ergebnissen zu liefern – ja, wenn es denn die richtigen Informationen findet! Und dabei unterstützen wir Google liebend gern.

Weil wir nett sind, greifen wir Suchmaschinen unter die Arme, indem wir relevante Schlüsselwörter auflisten und verwenden. Wie wir diese ermitteln und warum wir dabei stets den idealen Website-Besucher im Fokus haben, verraten wir Ihnen ein anderes Mal.


TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste