Bilder im Netz: So geht’s

24. November 2014 um 08:15
Mechanische Schreibmaschine auf Schreibtisch

Webseiten, Blogbeiträge, Pressemeldungen: Ohne Bilder sind sie halb so schön. Bilder in Texten sind Eyecatcher und wecken Emotionen, daher sollten Sie nicht darauf verzichten. Was sind die Vor- und Nachteile von Bild-Datenbanken und was ist bei den Urheberrechten zu beachten? Außerdem erhalten Sie ein paar Tipps zur Bebilderung Ihrer Texte im Netz.

Urheberrechte

Die meisten Internet-Anwender wissen inzwischen, dass Bilder durch das Urheberrecht geschützt sind. Bevor Sie ein Bild

5 Gründe, XING nicht professionell zu nutzen

17. November 2014 um 07:15
Schioko-Schaufenster, geschmückt für Halloween

Menschen, die geschäftlich im Internet unterwegs sind, bezahlen oft hohe Beiträge für sogenannte Microsites oder Banner auf Seiten, auf denen sie sich präsentieren möchten. Bei XING nutzen sie aber selbst die kostenlosen Möglichkeiten nicht, ein Unternehmensprofil und eine Portfolio-Seite einzurichten und sich professionell darzustellen. Warum lassen Unternehmer und Selbständige, Freiberufler und Arbeitssuchende sich diese Riesen-Chance entgehen?

In der Vorbereitung zu unserem Workshop “XING professionell nutzen” brauchen wir zu jedem Punkt Beispiele, wie man es professionell machen kann und wie es gar nicht gut aussieht. Wenn Sie meinen, wir müssten nach schlechten Beispielen

“Content is king!” Social Media Day Aachen 2014 #SMDAc14

10. November 2014 um 08:15
Froschkönig aus Stein mit Krone

Employer branding, headhunting, recruiting, shitstorm, influencer, global player – das sind nur ein paar der Begriffe, mit denen wir es bei den Vorträgen auf dem Social Media Day 2014 in Aachen zu tun bekamen. Aber ob das Thema nun Suchmaschinen-Optimierung oder Krisen-PR hieß, in einem Punkt waren alle Referenten sich einig: Auf den Inhalt kommt es an – oder, wie Markus Vogten, Social Media Manager des Aachener Verkehrsverbunds (AVV) sagte: “Content is king!”

Qualitativ hochwertiger Content wird belohnt

Deshalb reicht es nicht,

6 Tipps, wie Sie XING-Kontakte garantiert vergraulen

3. November 2014 um 08:15
viele viele Blumentöpfe vor einem Laden

Quantität ist wichtiger als Qualität. Das weiß jeder, der an ernsthaften Geschäftsbeziehungen und Win-Win-Situationen interessiert ist. Bei XING geht es wie bei allen Netzwerken darum, möglichst viele Kontakte zu sammeln und sie mit seinen Angeboten zu überschütten. Hier erfahren Sie, wie Sie das am schnellsten und gründlichsten bewerkstelligen können. [Ironie-Modus an]

1. Stellen Sie Kontaktanfragen ohne Nachricht

XING macht es uns seit dem letzten oder vorletzten Relaunch sehr einfach, Kontaktanfragen ohne Begründung zu stellen. Sie brauchen nur

Suchmaschinen-Optimierung: ein schmutziges Geschäft?

24. Oktober 2014 um 08:15
weiße Schafe und ein schwarzes

Ist Suchmaschinen-Optimierung (SEO) per se ein schmutziges Geschäft? Wie funktioniert der Google-Algorithmus? Was ist ein White-Hat-SEO und was passiert, wenn Sie sich auf einen Linktausch einlassen?

Mit künstlichem Linkaufbau, Linkfarmen und anderen Tricks versuchen immer noch viele Suchmaschinen-Optimierer, die Suchmaschinen auszutricksen. Vor allem das von den meisten Anwendern genutzte Google ist ein beliebtes Studienobjekt, an dem sie immer wieder üben, ob es sich nicht doch hereinlegen lässt.

Schmu: Mensch, ärgere Dich!

17. Oktober 2014 um 15:26
USB-Stick Santa Claus

Manche Tage haben es in sich und Du denkst, alle Welt wolle Dich ärgern: Der Werbemittel-Anbieter vergisst den Link in seiner Mail und Du suchst Dich auf seiner Website dumm und dämlich nach dem coolen 3D-USB mit Santa Claus? Beim Einstellen eines neuen Bildes ins Portfolio bei XING hüpfen alle Elemente ständig kreuz und quer durcheinander und Du kannst sie nicht bändigen? Ein neues Portal will Dein Passwort nicht akzeptieren, weil es angeblich nicht korrekt ist, und Du brüllst Deinen Rechner an: “Nein, ich hab’ mein Passwort nicht sofort wieder vergessen!”

Vier Argumente für ein Unternehmensblog

13. Oktober 2014 um 08:34
Schlumpf im Herrscherkostüm mit Fliegenpilz-Zepter

Ist Ihnen auch aufgefallen, dass in den letzten Jahren immer mehr Unternehmen ihren Online-Auftritt um einen sogenannten Corporate Blog erweitert haben? Bestimmt haben Sie bereits bemerkt, dass auf diesen Seiten gerne “aus dem Nähkästchen” geplaudert wird und Social-Media-Verantwortliche ihre Leser nicht nur über firmeninterne Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.

Ein Blog gehört zu den sozialen Medien – auch wenn er neben Facebook, Twitter und Co.

Entscheider lesen Fachzeitschriften

6. Oktober 2014 um 08:15
Ergebnisse der Studie "Wie informieren sich Entscheidungsträger?" als Infografik

Aktuelle Studien von TNS Emnid und agiplan zeigen, dass Fachzeitschriften für Entscheidungsträger nach wie vor das wichtigste Medium zur Informationsbeschaffung sind.

In der Altersgruppe der 40- bis 65-Jährigen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien ist das Interesse an Zeitschriften besonders groß. Das ergab eine Studie von TNS Emnid im Auftrag von Bertelsmann, bei der im Juli 2014 über 3000 Personen zu ihrem Medienkonsum befragt wurden. Die Deutschen bilden dabei die Spitzengruppe der Magazinleser: Fast zwei Drittel der Befragten

„Ich möchte einfach nur einen kompetenten Presse-Ansprechpartner.“

29. September 2014 um 08:15
Anika Kehrer, Porträt

Interview mit Technik-Journalistin Anika Kehrer zum Thema Pressearbeit

Was leistet ein Pressekontakt für ein Unternehmen und wie profitieren Journalisten davon? Redaktionen brauchen einen Ansprechpartner, der ihr Anliegen versteht und Zeit für sie hat – keinen „nebenberuflichen“ Pressesprecher, der im Zweifelsfall Wichtigeres zu tun hat, und schon gar keine „abgestimmten Statements“.

Nachdem ich Ihnen in mehreren Beiträgen diverse Social-Media-Kanäle nahegebracht habe und erläuterte, warum gerade Unternehmer und Freiberufler Kanäle wie XING, LinkedIn, Google+ und Twitter nutzen sollten, möchte ich noch einmal den Fokus auf die klassische Pressearbeit richten.

S. Faltmann auf “Working Mum plus” mit Petra A. Bauer

27. September 2014 um 08:00
Logo "Mama im Job"
Petra A. Bauer mit Laptop

Petra A. Bauer

Die wunderbare Petra A. Bauer – Krimi-Autorin, Bauerngarten-Fee, Mum, Bloggerin und unermüdliche Erfinderin neuer Formate – hatte auf Twitter gefragt, ob wir unser Unternehmen mit oder ohne Business-Plan gestartet hätten. In einer Laune habe ich geantwortet