Krisenkommunikation: Die Phasen

12. Mai 2015 um 08:15
Matchbox-Auto mit Lackschäden und ohne Reifen

Welche Kommunikationsstrategien kann das Unternehmen in einer Krise anwenden?

Im Blogbeitrag „Krisenkommunikation – oder die Kommunikation in der Krise“ habe ich beschrieben, welchen Zweck die Krisen-PR erfüllen soll und wer die Adressaten sind. Jetzt möchte ich auf die Kommunikationsstrategien und die verschiedenen Phasen eingehen, die eine Krise durchläuft.

Shitstorm – Wer? Wie? Was?

8. Januar 2014 um 14:41
Negative Kritik unter den Teppich kehren

Wieso? Weshalb? Warum?

Wenn ich hasse, dann leidenschaftlich. Das war schon immer so. Bereits als Kind hasste ich die böse Hexe aus Arielle mit solch einer inbrünstigen Leidenschaft, dass ich dabei hin und wieder rot anlief.

Krisenkommunikation – Ein fast schon weihnachtliches Anliegen

19. Dezember 2013 um 11:05
Ganz klar eine Krise: Die Schokolade ist leer.

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber meine Familie ist rund um Weihnachten ziemlich friedlich. Das mag zum einen daran liegen, dass wir das mit der „besinnlichsten Zeit des Jahres“ sehr genau nehmen, zum anderen aber auch daran, dass wir nach Suppe, Sauerkraut und Karpfen einfach viel zu müde sind, um unsinnige Streitigkeiten vom Zaun zu brechen.
Das scheint aber nicht jeder Familie so zu gehen. Nicht umsonst sind die Dezember-Ausgaben vieler Zeitschriften voll mit Tipps, wie Sie Problemen rund um Heiligabend aus dem Weg gehen können.

Lieber die Leiter im Schuppen als das Kind im Brunnen

28. August 2013 um 11:56
Beine auf Leiter

Ratgeber zur Krisenkommunikation für Behörden und Unternehmen

Krisen mag keiner. Wie Schnupfen kommen sie immer im ungünstigsten Moment, bereiten uns viel Kummer und sind nur umständlich zu beheben. Wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, muss schnelle Hilfe her. Zum Beispiel griffbereite Leitern, um den Nachwuchs wieder ans Tageslicht zu befördern. Zeit, um in den Baumarkt zu fahren und sich nach dem preis-leistungsstärksten Modell zu erkundigen, bleibt in der Regel kaum. Klug ist, wer für den Fall der Fälle bereits seit Wochen den Marktführer im Gartenhäuschen stehen hat.