XING-Workshop am 12. September 2017 in Aachen

3. September 2017 um 20:31
4 Figuren auf dem Trödelmarkt in Brügge

Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. Dieses triviale, aber so wahre Sprichwort trifft den Kern jeder Werbung und sollte erst recht in der Suchmaschinenoptimierung beachtet werden. Wenn Sie im Web gefunden werden möchten, müssen Sie Ihre Seiten auf die Suchwörter optimieren, die Ihre Wunschkunden eingeben. Wonach sucht der Wunschkunde, der mich finden soll?, ist die zugrundeliegende Frage.

Das Portfolio für das Auge, das Profil für die Suchmaschinen: Wie Sie XING professionell nutzen

19. Dezember 2014 um 16:01
Eine Katze als Sympathieträger

Was haben Inhaber, Freiberufler, Geschäftsführer, Studenten und Unternehmer gemeinsam? Sie alle nutzen XING, in 80 Prozent der Fälle leider nicht optimal. Wie Sie es richtig machen und welche Vorteile XING bietet, erklären wir im Workshop „Wie Sie XING professionell nutzen“. Außerdem zeigen wir, welche Vorteile die Business-Plattform bietet und weshalb es wichtig ist, zwischen dem Profil, dem Portfolio und dem Unternehmensprofil zu differenzieren.

Warum überhaupt XING?

Wussten Sie, dass die Hälfte aller Nutzer aus dem deutschsprachigen Raum ist und dass XING das größte professionelle Netzwerk weltweit ist?

5 Gründe, XING nicht professionell zu nutzen

17. November 2014 um 07:15
Schoko-Schaufenster, geschmückt für Halloween

Menschen, die geschäftlich im Internet unterwegs sind, bezahlen oft hohe Beiträge für sogenannte Microsites oder Banner auf Seiten, auf denen sie sich präsentieren möchten. Bei XING nutzen sie aber selbst die kostenlosen Möglichkeiten nicht, ein Unternehmensprofil und eine Portfolio-Seite einzurichten und sich professionell darzustellen. Warum lassen Unternehmer und Selbständige, Freiberufler und Arbeitssuchende sich diese Riesen-Chance entgehen?

In der Vorbereitung zu unserem Workshop „XING professionell nutzen“ brauchen wir zu jedem Punkt Beispiele, wie man es professionell machen kann und wie es gar nicht gut aussieht. Wenn Sie meinen, wir müssten nach schlechten Beispielen